Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr InformationenVerstanden
 

Unsere Tipps für ambitionierte Wanderer

Aller Anfang ist schwer und das gilt auch fürs Wandern, besonders wenn man sich das erst mal dazu entschließt weite Strecken zu laufen. Die Ausrüstung muss stimmen und man muss auch ansonsten einige wichtige Dinge beachten, um die Wandertour gut zu überstehen und voll genießen zu können. Wir haben die wichtigsten Wandertipps für Sie zusammengestellt und wünschen viel Spaß bei Ihren ersten professionellen Wanderungen!

Wandertipps zur Ausrüstung

Wanderschuhe:
Wenn Sie sich Wanderschuhe kaufen, ist Geiz fehl am Platz. Beim Wandern ist nichts so wichtig, wie passendes Schuhwerk. Laufen Sie diese daher auch Stück für Stück ein. Stellt sich auf der Hälfte einer 20km Tour heraus, dass die Schuhe scheuern, ist es zu spät und Sie haben Ihren restlichen Wanderurlaub über Freude mit Blasen. Wenn Sie trotzdem merken, dass sich Blasen anbahnen, haben wir ein etwas seltsam klingendes Hausrezept für Sie: Wechseln Sie Ihre Socken nicht, auch bei einer mehrtägigen Tour.

Wanderkleidung:
Legen Sie sich Wanderkleidung zu, die der aktuellen Jahreszeit entspricht. Gerade in Höhenlagen können sich die Wetterverhältnisse schnell ändern, daher sollte Ihre Garnitur in jedem Fall einen Regenschutz umfassen. Zudem sollte das Material Ihrer Kleidung atmungsaktiv sein, um Schweiß nach außen zu leiten.

Wanderrucksack:
Wenn Sie Ausrüstung in einem Rucksack mitnehmen, achten Sie auf einen Beckengurt! Dieser verteilt das Gewicht gleichmäßig auf die Hüften. Auch wenn es bei geringem Gewicht überflüssig erscheint, können wir nur dringend dazu raten einen Wanderrucksack mit Beckengurt zu wählen, der den Rücken bei einer Wanderung entlastet.

Gepäck auf Wanderungen:
Was gehört in den Rucksack? Diese Frage ist sehr wichtig, die Antwort unterscheidet sich jedoch je nach Länge und Art der Wandertour auf die man sich vorbereitet. Einige Gegenstände müssen jedoch immer mit eingepackt werden:

- Ausreichend zweckmäßige Verpflegung (nichts das schmilzt oder klebt)
- Getränke (am besten Wasser)
- Wäsche zum wechseln
- Wanderkarte mit Wanderplan
- Ersatz-Schnürsenkel
- Müllsack für die eigenen Abfälle
- Taschentücher
- Sonnencreme
- Taschenlampe, Streichhölzer, Taschenmesser
- Erste-Hilfe-Set (Balsenpflaster)
- Handy oder andere Kommunikationsmöglichkeit, die in großer Höhe funktioniert
- Bei gutem Wetter: Schwimmzeug & Handtuch


Tipps fürs Wandern

Abkürzungen auf Wanderwegen:
Verlassen Sie niemals die vorgegebenen Wege. Diese können unvorhersehbare Gefahren bergen. Zudem wird es bei einem Unfall für Rettungskräfte schwieriger Sie zu finden.

Geführte Wanderungen:
Wenn Sie an einer geführten Wanderung teilnehmen, ist der Tourguide der Chef. Seine Anweisungen müssen unbedingt befolgt werden. Das gilt auch für Wanderer mit Erfahrung.

Kondition und Pausen beim Wandern:
Wandern ist ein Ausdauersport und erfordert daher eine gewisse Kondition, vor allem bei langen Strecken. Daher sollten Sie sich die ersten 30 Minuten in einem langsamen Tempo aufwärmen, um dann schneller zu werden. Alle zwei Stunden sollte eine Rast eingelegt werden, Trinkpausen sind mindestens jede Stunde einmal nötig.

Geschwindigkeit beim Wandern:
Um lange durchzuhalten ist es entscheidend auf das eigene Tempo Rücksicht zu nehmen. Sich an das Tempo anderer anzupassen, kann wesentlich anstrengender sein, als in seinem eigenen Rhythmus zu laufen, sogar wenn die anderen langsamer gehen als man selbst. Machen Sie sich deswegen keine Gedanken, wenn Sie hinter den anderen zurück fallen oder vorgehen, denn solange man sich an die Wanderroute hält, verliert man sich nicht. Wenn Sie bemerken, dass sich die Gruppe zerstreut, ist es ratsam sich einen Wanderpartner mit ähnlichem Tempo zu suchen und in dessen Nähe zu bleiben, damit bei Schwierigkeiten immer jemand in Rufweite ist. Zudem sollten mit der ganzen Gruppe regelmäßige Treffpunkte abgemacht werden. So kann man in seinem eigenen Tempo sicher wandern.

 
 
Aktuelles & Veranstaltungen
 
Das Hotel in Bildern
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 


 
 
Zertifizierter Qualitätsbetrieb
 
 
 
 
Kundenbewertungen